23.07.2012 Montag  Landesmeisterschaften 2012

Loßburg. Die diesjährigen Württembergischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen wurden in Waiblingen ausgetragen. Aus der OG Loßburg nahmen drei Mannschaften und drei Einzelschwimmer teil.

Obwohl die Wettkämpfe an diesem Wochenende erst am Samstagmorgen starteten, reisten die Teilnehmer und Betreuer aus dem Bezirk Freudenstadt bereits am Freitag an. Nach dem Beziehen der Unterkunft im Salier-Gymnasium in Waiblingen und einem kleinen Snack in der eigens für die DLRGler eingerichteten Bar, waren alle früh im Bett. Einigermaßen ausgeschlafen und super motiviert ging es für Teilnehmerinnen der Altersklasse 15/16 gleich morgens an den Start. Souverän und technisch perfekt setzten sich die Mädels gegen einige ihrer Konkurrenten durch und schwammen sich vom ursprünglich 16. Platz auf den 5. Platz vor. Die anschließend durchzuführende Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) wurde ebenfalls erfolgreich durchgeführt, womit sie sich den 5. Platz schließlich sichern konnten. In der Altersklasse 13/14 männlich starteten die Schwimmer in vier verschiedenen Rettungsdisziplinen. Dank der deutlichen Verbesserungen gegenüber den Zeiten der letzten Meisterschaften wurde der 3. Platz erreicht. Allerdings rutschten sie aufgrund zweier kleiner Patzer schließlich auf auf den 7. Platz. Auch in der Altersklasse 12 weiblich konnten einige Erfolge verzeichnet werden. Die Teilnehmerinnen steigerten ihre Leistungen im Vergleich zum Training und erreichten den 8. Platz.
Trotz eines kräftezehrenden ersten Wettkampftages ließen es sich die Teilnehmer nicht nehmen und feierten ihre Erfolge in der anschließend stattfindenden Disko.
Die Einzelschwimmer gingen früh schlafen, um am Sonntag fit für den anstehenden Wettkampf zu sein. Auch dort erreichten die Schwimmer dank ihrer guten Leistungen tolle Platzierungen.
Zusätzlich zu den bereits erwähnten Schwimmern starteten zwei Mitglieder der OG Loßburg (Philipp Gaiser, Lukas Bächle) für die OG Bietigheim-Bissingen, um sich so für die Weltmeisterschaften im Rettungsschwimmen in Adelaide (Australien) zu qualifizieren. Mit ihrer Mannschaft erreichten sie den 2. Platz und bei den Einzelmeisterschaften kämpfte sich Philipp Gaiser auf Platz 3 der Gesamtwertung. In der Einzelwertung der Disziplin Lifesaver erreichte er ebenfalls den 3. Platz.

Insgesamt war es ein schönes und erfolgreiches Wochenende, bei dem neben dem sportlichen Ehrgeiz vor allem der Spaß und der Zusammenhalt der Gruppe im Vordergrund stand.

Die Ergebnisse der beiden Wettkampftage im Einzelnen:

Mannschaftswettkämpfe:
AK 12 weiblich
8. Platz          Sina Schlaich, Jessica Mutschler, Fabienne Benz, Alina Epting

AK 13/14 männlich
7. Platz          Andreas Scherer, Cedric Schwenk, Tim Walter, Finn Tümmers, Justin Heinzelmann

AK 15/16 weiblich
5. Platz         Marlen Schmid, Benita Schwenk, Marica Wößner, Melina Wößner

Einzelwettkämpfe:

AK 12 weiblich
9. Platz          Sina Schlaich

AK 12 männlich
6. Platz          Christian Stockbauer

AK 13/14 männlich
16. Platz          Andreas Scherer

Kategorie(n)
Meisterschaften

Von: Webmaster

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Webmaster:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden